Über “Nei Stëmmen”

Unser Ziel: die Förderung von Sängern und Pianisten

»Nei Stëmmen Luxemburg« (dt.: Neue Stimmen Luxemburg) ist aus dem Wunsch entstanden, eine lebendige Musikszene in Luxemburg zu fördern. Unser Ziel als VoG (Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht) ist die Förderung von Sängern und Pianisten. Wir unterstützen ihre musikalische Entwicklung durch Workshops, Konzertprojekte und Kooperationen mit luxemburgischen Kulturinstitutionen. Jährlich laden wir zur Internationalen Sommerakademie nach Luxemburg. Hier arbeiten Sänger und Pianisten aus aller Welt zwei Wochen intensiv zusammen und werden von namhaften Dozenten unterrichtet.

Die Lehrenden der Internationalen Sommerakademie

Die künstlerische Direktorin Nei Stëmmens – Mezzosopran Luisa Partridge-Mauro – kann auf eine internationale Karriere zurückblicken. Die geborene Luxemburgerin lehrt unter anderem am Mailänder Konservatorium und an der musikalischen Fakultät der Universität Toronto (Kanada). Zudem unterrichtet sie im Rahmen des Luxemburgischen Vianden Musikfestivals und beim deutschen Saarburg Festival.

Unterstützt wird sie vom international bekannten Pianisten Umberto Finazzi. Er arbeitet unter anderem als Dozent am Mailänder Konservatorium und ist Professor an der Akademie des Teatro alla Scala Mailand. Er hält weltweit Meisterklassen ab, u.a. an der Seite von Mirella Freni, Renata Scotto und Luigi Alva. Im Rahmen der Internationalen Sommerakademie leitet er das »Lyrische Labor«.

Wir freuen uns besonders darüber, Mireille Alcantara als Dozentin gewonnen zu haben. Die charismatische Professorin mit internationalem Renommee sitzt in den Jurys zahlreicher hochkarätiger Wettbewerbe. Ihre Schüler singen weltweit an bekannten Häusern.

Die diesjährige Masterclass der Internationalen Sommerakademie, die sich an Profis richtet, wird in diesem Jahr von der legendären Pianistin Enza Ferrari geleitet. Sie hat bereits große Künstler des 20. Jahrhunderts begleitet, zum Beispiel Maria Callas. Die Förderung junger Talente ist ihr ein besonderes Anliegen. Ausgewählte Finalisten des Wettbewerbs »Nei Stëmmen Luxembourg International Competition for singers and accompanist pianists« (12. bis 15. Juni 2014) erhalten Stipendien für die Teilnahme an ihrem Meisterkurs.